Schlagwort-Archiv: Terminal

Deaktivierung von Spotlight in Mac OS X 10.5 Leopard

Die vollständige Deaktivierung von Spotlight in Mac OS X 10.5 Leopard funktioniert etwas anders. Terminal unter Dienstprogramme öffnen und mit folgendem Kommando die XML editieren:

sudo vim /System/Library/LaunchAgents/com.apple.Spotlight.plist

Am Ende der Datei ist der Tag “”, über diesen Tag fügt man folgende Zeilen ein:

<key>Disabled</key>
<true/>

spotlight_10_5

vim /System/Library/LaunchDaemons/com.apple.metadata.mds.plist

Sucht nach:

<key>KeepAlive</key>
<true/>

unter den 2 Zeilen wieder die 2 Zeilen einfügen.

<key>Disabled</key>
<true/>

spotlight_10_5_meta

Danach muss der Rechner noch neu gestartet werden, das Spotlight Icon in der Menüleiste sollte verschwinden.

WS1080 Wetterstationen mit Raspberry Pi

PYWWS ist ein Python Skript, um verschiedene Fine Offset Wetterstationen auszulesen. Diese Anleitung richtet sich für die Wetterstation WS1080 bzw. WH1080 mit Rasbian „wheezy“. Installiert wird das Ganze über Terminal(SSH). Die Wetterstation sollte vom USB noch getrennt sein.

Als Erstes sollte das System aktualisiert werden, dazu geben wir folgende Befehle ein:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

Folgende Paket müssen installiert werden:

sudo apt-get install libusb-1.0.0 git python-dev libudev-dev python-usb python-crypto python-paramiko gnuplot gettext sphinx-common

Jetzt kommt die eigentliche Software pywws:

mkdir ~/weather
cd ~/weather

git clone https://github.com/jim-easterbrook/pywws.git
cd pywws
python setup.py msgfmt
python setup.py build_sphinx

Jetzt kann die Wetterstation angeschlossen werden. Wir testen auch gleich, ob alles geklappt hat mit folgendem Befehl:

python -m pywws.TestWeatherStation

Wenn alles klappt sollte das Ergbnis ungefähr so aussehen:
0000 55 aa ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff ff 05 20 02 21 09 00 00 00 00 7f 00 13 00 00 20 02
0020 97 27 ac 25 00 00 00 00 00 00 00 07 01 01 13 33 41 23 c8 00 00 00 46 2d 2b 01 64 80 c8 00 00 00
0040 64 00 64 80 a0 28 80 25 a0 28 80 25 00 b4 00 00 68 01 00 0a 00 f4 01 12 00 00 00 00 00 00 00 00
0060 00 00 45 0a 63 0a 68 01 81 00 cf 01 c0 80 cf 01 c0 80 a7 01 01 00 1a 27 d4 24 81 28 04 26 30 03
0080 ef 02 f4 ff f7 ff ee ff 4b fd 4e 2a 00 11 09 26 09 01 12 02 06 15 17 11 08 16 04 14 12 04 28 14
00a0 07 13 07 28 18 47 13 02 23 18 53 12 09 18 20 24 13 05 20 12 50 12 09 18 20 24 13 05 20 12 50 12
00c0 09 18 20 24 13 08 02 18 33 11 12 26 20 54 11 12 16 16 52 13 01 03 22 08 11 12 16 16 52 12 11 22
00e0 18 35 12 09 28 07 03 13 02 15 03 22 13 02 15 03 22 12 05 12 14 25 13 07 26 06 57 13 08 09 14 31

Damit ist die Installation abgeschlossen, ich wünsche viel Spaß :)!
Wie man mit pywws umgeht kann man hier nachlesen.

Java-Version unter Mac OS X ermitteln

Im Terminalfenster folgendes eingeben:

java -version

Ausgabe bei Mac OS X 10.5 (Leopard) PPC:

java version "1.5.0_30"
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.5.0_30-b03-389-9M3425)
Java HotSpot(TM) Client VM (build 1.5.0_30-161, mixed mode)
Marcus-Lauschs-Mac-Pro:~ mlausch$ java -version

OpenJDK 6 package kann mit MacPorts auch auf Mac OS X 10.5 installiert werden!
MacPorts kann hier runtergleaden werden

sudo port install openjdk6

in Terminal eingeben!

CUPS Weboberfläche Lion/Mountain Lion aktivieren

Die CUPS Weboberfläche ist bei Lion/Mountain Lion deaktiviert.

Wer localhost:631 im Browser ausführt, sieht nun das:

cups

Cups-Webinterface kann mit einem einfachen Befehl im Terminal wieder aktiviert werden:
“cupsctl WebInterface=yes”

Deaktivieren geht auch wieder:
“cupsctl WebInterface=no”

Das Programm „Terminal“ befindet sich im Ordner „Dienstprogramme

Mac OS X Lion Animation deaktivieren

Beim Öffnen eines neuen Fensters, wird dieses aus sich heraus vergrößert. Diese Funktion kann mit Terminal abgeschalten werden.
defaults write NSGlobalDomain NSAutomaticWindowAnimationsEnabled -bool NO

Finder muss nun neugestartet werden, drückt dazu CMD(Appfel-Taste)+ALT+ESC. Das Fenster „Programme sofort beenden“ öffnet sich, hier Finder beenden.
Da der Finder zum System gehört, wird Finder automatisch wieder gestartet.

Aktivieren lässt sich die Animation mit folgendem Befehl:
defaults write NSGlobalDomain NSAutomaticWindowAnimationsEnabled -bool YES

Animationen für Apple Mail kann so ausgeschalten werden:
defaults write com.apple.Mail DisableReplyAnimations -bool YES

Zum Aktivieren muss hinten das YES durch NO ersetzt werden.
defaults write com.apple.Mail DisableReplyAnimations -bool YES

Spaces-wechsel Animation im Terminal ausschalten:
defaults write com.apple.dock workspaces-swoosh-animation-off -bool YES && killall Dock

Spaces-wechsel Animation wieder aktivieren:
defaults delete com.apple.dock workspaces-swoosh-animation-off && killall Dock

Safari Vorschaubilder abgeschaltet

Der Browser Safari legt standardmäßig von jeder besuchten Webseite Vorschaubilder im Cover-Flow an. Auf meinem älteren iMac führt dies jedoch zu Performanceeinbußen, durch ständige Schreibzugriffe auf der Festplatte und benötigt zudem Prozessor- und RAM-Ressourcen. Leider ist das Abschalten  der Vorschaubilder nur im Terminal möglich.

Zum Deaktivieren folgendes eingeben:

defaults write com.apple.Safari DebugSnapshotsUpdatePolicy -int 2

Zum Aktivieren folgendes eingeben:

defaults delete com.apple.Safari DebugSnapshotsUpdatePolicy

Wichtig !!!: Vor der Eingabe sicher gehen, dass Safari nicht mehr läuft!

PHP unter Mac OS X Lion aktivieren

Der mit Mac OS X mitgelieferte Apache Webserver wird in den Systemeinstellungen unter „Freigaben“, dann „Webfreigabe“ gestartet.
Für Webprogrammierer macht aber Apache nur mit der Unterstützung für PHP5 und MySQL Sinn.
PHP ist beim Mac OS X Lion schon installiert und kann in wenigen Minuten zusätzlich aktiviert werden.
Dazu muss man im Terminal die httpd.conf bearbeiten.

  vim /etc/apache2/httpd.conf

in der Datei sucht man nun die Zeile:

# LoadModule php5_module libexec/apache2/libphp5.so

Hier die Raute entfernen und abspeichern!

Apache php5 unter Mac OS X Lion

Vorraussetzung ist hierfür, dass ihr wisst wie man den VI benutzt. Die # steht für Kommentarzeilen und sollen vom Apache ignoriert werden. Aus diesem Grund wird das PHP-Modul nicht mitgestartet. Das Update Mac OS X 10.7.3 enthält eine veraltete PHP-Version 5.3.8, das eine schwerwiegende Sicherheitslücke aufweist. Ihr solltet dies also nicht unbedingt für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Apache kann jetzt wie ganz oben beschrieben getartet werden (über Webfreigabe) oder im Terminal mit:

apachectl restart

MySQL Server kann hingegen noch einfacher installiert werden. Die 64Bit Version für Mac OS X Lion wird auf http://www.mysql.de/downloads/mysql/ zum Download angeboten. Nehmt am besten die „.dmg“ Version, diese enthält auch eine MySQL.PrefPane. Der MySQL-Server kann dann auch über die Systemeinstellungen gestartet werden.

Beim Download auf „» No thanks, just take me to the downloads!“ klicken, wenn Ihr euch nicht anmelden wollt : ).
Installiert nun die 3 Dateien. MySQLStartupItem.pkg kann weg gelassen werden, wenn dies nicht automatisch beim Booten starten soll.

Startet in der Systemeinstelung den MySQL Server:

MySQL Server Status

Systemeinstellung

Gebt im Terminal nach der Installation ein:

/usr/local/mysql/bin/mysql -v

Ihr solltet nun dies sehen:

Terminal MySQL Server

MySQL-Server version

Hier kann man auch gleich die installierte Version von MySQL sehen. Da nun alles geht, kann man q mysql verlassen.
Jetzt brauchen wir einen „Root“ für MySQL-Server, den bekommen wir hiermit:

/usr/local/mysql/bin/mysqladmin -u root password ‚Dein Passwort‘

„Dein Passwort“ bitte ersetzen, durch was auch immer ; ). Wir müssen nun Apache neustarten:

apachectl graceful

Jetzt legen wir eine Testdatei an:

vim /Library/WebServer/Documents/index.php

Inhalt der Datei:

<?php phpinfo(); ?>

Im Browser nun http://localhost/index.php eingeben, das sollte jetzt zu sehen sein:

phpinfo

Mac OS X Lion Tastatur wird beim Einrichten nicht gefunden

Nach einer USB-Stick-Neuinstallation von Mac OS X Lion, wurde meine Tastatur nicht erkannt, hat aber während der Installation  funktioniert.
So habe ich Lion wieder vom Stick gestartet, Eingabequelle auf Deutsch umgestellt und Terminal gestartet.

Nun muss man vom Terminal aus die Geräteerkennung abschalten.

cd /Volumes/dein LION/System/Library/CoreServices/Setup Assistant.app/Contents
vi Info.plist

Hier müssen ziemlich am Schluss 2 Zeilen entfernt werden.

<string>DeviceSection</string>
<string>KeyboardTypeSection</string>

Danach wieder die richtige Lion-Partition booten und schon sollte es keine Probleme mehr geben.