Schlagwort-Archiv: Cyberduck

Resume deaktivieren in Mac OS X Lion

Durch Resume merkt sich das Betriebssystem, wo und welche Dokumente beim letzten Beenden auf dem Bildschirm angezeigt wurden. Wird Lion wieder gestarten, so sind alle Fenster wieder offen. Mich persönlicht stört diese funktion, da ich oft Cyberduck, iTunes, TextWrangler, Apple Mail, Firefox, Safari offen habe. Das wirkt sich beim starten natürlich aus, es dauert wesentlich länger bis diese anwendungen vollständig geladen sind. Es soll auch schon fälle gegeben haben, wo Bilder aufgegangen sind, die nicht für arbeitskollegen bestimmt waren. Resume kann natürlich ausschaltet werden. Rufen Sie hierzu den Eintrag Allgemein in den Systemeinstellungen auf und entfernen Sie die Haken vor dem Eintrag Fenster beim Beenden und erneuten Öffnen von Programmen wiederherstellen.

Beim Beenden von Mac OS X Lion muss noch dieser Haken entfernt werden:

Library-Ordner für Benutzer unter Mac OS X 10.7 sichtbar machen

In Mac OS X 10.7 „Lion“ ist der Library-Ordner im Benutzerverzeichnis standardmäßig versteckt.Dies war bei den Vorgängern von Mac OS X nicht der Fall.

Wofür braucht man diesen Ordner überhaupt?
Es gibt Applikationen, die benutzerbedingt Informationen speichern. Wie  zum Beispiel Cyberduck. Hier werden alle Lesezeichen im Verzeichnis
~/Library/Application Support/Cyberduck/ gespeichert.
Das Tilde-Zeichen steht für den aktuellen Benutzer, nicht zu verwechseln mit dem Verzeichnis: /System/Library !

Was bringt mir das Ganze? Im Haushalt ist meistens mehr als ein Rechner vorhanden. Nehmen wir an, ich hätte viele FTP-Lesezeichen in Cyberduck auf meinem iMac. Nun müsste ich alle auf meinen neuen Laptop übertragen, weil es keine Exportfunktion für Lesezeichen gibt.
Das dauert eine ganze Weile! Es wäre also besser, wenn man diese Importieren könnte. Dazu kopiert man /Users/xxx/Library/Application Support/Cyberduck/ auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte. Nun kopiert man die Dateien vom Datenträger auf seinen Laptop in /Users/xxx/Library/Application Support/Cyberduck/

Startet man Cyberducks, sollten alle Lesezeichen da sein. Passwörter muss man aber wieder neu eingeben, weil diese in der Schlüsselbundverwaltung gespeichert werden.

Und wie mach ich es jetzt sichtbar? Das Launchpad-Dienstprogramme-Terminal öffnen und dort den Befehl: „chflags nohidden ~/Library“ eingeben (ohne Anführungszeichen). Anschließend ist der Library-Ordner sichtbar. Der Befehl „chflags hidden ~/Library“ macht den Ordner wieder unsichtbar.
Alternativ kann man dies auch über den Finder machen. Mit gedrückter ALT-Taste auf das Finder-Menü „Gehe zu“ klicken und dort „Library“ auswählen, worauf nun der Library-Ordner angezeigt wird.