Schlagwort-Archiv: Diskette

Atari ST Disketten als Image sichern

Ihr solltet einen PC mit internem Laufwerk verwenden. Ein USB-Laufwerk funktioniert nur eingeschränkt! Nicht alle USB-Diskettenlaufwerke können noch mit 360 KB / 720 KB DD Disketten umgehen. Das nächste Problem ist bei einem USB-Diskettenlaufwerk, dass der Floppy-Controller nicht direkt angesprochen werden kann. Genau das tun aber die Tools wie FloIMG ,… Wer also einen PC mit internem floppycontroller hat, sollte lieber gleich diesen PC nutzen.
Ihr benötigt den fdrawcmd floppy filter Treiber für Windows und die Software „ST Recover

Als Erstes sollte fdrawcmd installiert werden, dann kann ST Recover ausgeführt werden.
Jetzt muss man die Atari ST Diskette in das Laufwerk einlegen.
Wählt links oben nun A oder B aus, wo die Diskette eingelegt wurde. Ich habe nur ein Laufwerk A. Jetzt „Read disk and save image file“ auswählen. Nun wird man gefragt wo und unter welchem Namen das Image gespeichert werden soll. Jetzt gehts los und es sollte so aussehen:

Unbenannt

Das Tool bietet auch die Möglichkeit, die Diskette zu überprüfen.
Hier muss man nur die Diskette einlegen und auf „Surface Analysis“ klicken.

ST-Recover_Analyze

Conrad DCF77 Empänger am C64

DCF77 strahlt auf Langwelle eine codierte Zeitinformation aus. Dieser Sender steht in Mainflingen, ca. 25 km südöstlich von Frankfurt am Main. Er arbeitet im Langwellenbereich auf der Frequenz 77,5 kHz. Dort in Mainflingen stehen ein paar Atomuhren, von denen der Sender seine Zeitinformation bezieht.

Das Conrad DCF77 Empfänger Modul funktioniert auch heute noch, so kann der Commodore 64 auch als Funkuhr dienen. Beim Verwenden des Empfängers ist aber einiges zu beachten! Jedes elektrische Gerät sendet elektromagnetische Strahlung aus, welche den DCF77-Empfang verschlechtert. Deshalb sollte der Antennenstandort möglichst weit entfernt von elektrischen Geräten wie Monitore, PCs, Netzteile, … liegen. Der Anschluss des Empfängers erfolgt über den Userport des C64. Der C64 muss ausgeschalten sein, erst dann sollte der Anschluss erfolgen, der Schriftzug am Stecker sollte beachtet werden!
Ein falsch angeschlossener Empfänger kann den C64 beschädigen. Beim Einschalten sollte die gelbe LED leuchten. Um optimalen DCF77-Empfang zu gewährleisten, muss der Antennenkopf tangential zum Sender ausgerichtet werden. Der Aufdruck „* DCF77 * Empfänger“ muss Richtung Frankfurt zeigen! Die rote LED sollte im Sekundentakt leuchten. Ein Disketten-Image kann man hier runterladen:
dcf-77

Zusätzlich habe ich noch die Conrad Uhr etwas geändert.
Auch hier muss erst DCF77 geladen werden! Danach LOAD "CLOCK",8

IMG_0738

Das Programm DCF77 muss als erstes geladen werden:
LOAD "DCF-77",8,1
Zum Starten muss SYS 49152 eingegeben werden.

Will man jetzt von der Diskette die Uhr laden kommt ein „Out of Memory“ Fehler.
Da einfach new eingeben und dann Load"clock",8,1

IMG_0741

Eine Anleitung befindet sich auf der Diskette, hier werden auch die Fehler-codes beschrieben.

Falls jemand schlechten Empfang hat, kann die Antenne ausgetauscht werden. Hier die alte Antenne:

IMG_0739

Und hier die neue Antenne: genauso klein wie die Alte. Testweise hatte ich eine größere dran, hat aber nichts gebracht. Ich hätte das Gehäuse auch aufbohren müssen und ein Stück außenstehend lassen müssen. Sieht nicht toll aus und bringt auch nichts.

IMG_0740