Archiv für den Monat: August 2015

Raspberry Pi Auschalter/Neustart

In dieser Anleitung, habe ich gezeigt wie man den Schalter baut und wie man per Software Raspberry Pi abschaltet:

https://www.marcuslausch.de/2014/01/27/ein-und-ausschalter-fuer-raspberry-pi/

Ich habe nun das Script erweitert. Nun kann man mit einem Schalter entweder Herunterfahren oder Neustarten. Das ganze ist mit einem kleinen Trick möglich. Ich zähle, wie lange der Kopf gedrückt wurde. Alles über 8 Sekunden ist ein Herunterfahren und weniger 8 Sekunden ist ein Neustart.
Ob Heruntergefahren wird oder ein Neustart erkannt wurde, erkennt man an der LED.
Die LED blinkt beim Herunterfahren langsam und beim Neustart schnell.

Installation ist einfach. Ersetzt einfach meine alte shutdown.py mit der neuen shutdown.py Datei.

shutdown (2)

WINUAE – block zero write failed!

Bei Festplatten geht man in die Computerverwaltung mit Rechtsklick auf Arbeitsplatz -> Verwaltung und dann die Datenträgerverwaltung aufrufen. Nun den richtigen Datenträger auswählen und die darauf enthaltenen Partitionen mit Rechtsklick -> Partition löschen entfernen.

Bei CF-Karten gibt es unter WINUAE Probleme, da die Partition schon von Windows verwendet wird.
Anders als bei der Festplatte, kann man hier nicht die Partition in Computerverwaltung entfernen.

Unter Windows muss man die Eingabeaufforderung starten. Dort muss man diskpart eingeben.
Diskpart startet, gebt dort nun den Befehl list disk ein. Jetzte werden alle Datenträger aufgelistet.

Screenshot (13)

Bei mir ist der CF Datenträger 2, deshalb muss ich nun select disk 2 eingeben. Ihr müsst eure Nummer eingeben.
Ab jetzt müsst ihr sicher stellen, dass ihr den richtigen Datenträger ausgewählt habt. Denn ab dem nächsten Befehl sind alle Daten weg!
Gebt also nun „clean“ ein.

Jetzt sollte es so aussehen:

Screenshot (12)

Dann könnt ihr eure CF-Karte vom PC entfernen und wieder einstecken. Es kann sein, dass der PC die Karte nun wieder formatieren will. Hier NEIN drücken, sonst könnt ihr wieder von vorne beginnen ;).

Jetzt sollte die CF-Karte für Amiga mit WINUAE problemlos formatiert werden können. WINUAE sollte aber mit Adminstratorechte ausgeführt werden.